Historie der Brauerei Rössle OHG

Die Brauerei Rössle, malerisch in der Unteren Stadt unterhalb der Liebfrauenkirche gelegen, wurde 1663 gegründet.
Der erste Wirt und Brauer hieß Johann Georg Wetzel. Heute führt Julius Buckenmaier zusammen mit seinem Vater Friedrich die Brauerei und Gaststätte in der siebten und achten Generation. 1833, also vor genau 184 Jahren, begann die Dynastie der Buckenmaiers in dem Traditionsbetrieb. „Als 1904 mein Urgroßonkel starb, heiratete mein Urgroßvater die Witwe seines Bruders. So ist die Brauerei damals in der Familie geblieben“.

2014 hat Julius Buckenmaier die Brauerei Rössle OHG gegründet.

Das beliebteste Bier ist das feinherbe „Edel-Ross“. Insgesamt brauen wir 5 Sorten Bier und zwei saisonale Biere im Jahr. Wir wenden noch das heute seltene „Zweimaischverfahren“ an. „Wir kochen die Maische zweimal. Dadurch wird das Bier kräftiger und der Geschmack intensiver“.


Die Besitzer der Rösslebrauerei


1833 Friedrich Buckenmaier + 1863


Von 1850-1863 dessen Witwe



1863 August Buckenmaier + 1904


Fr. Elisabeth geb. Munding 1916



1893 Theodor Buckenmaier + 1904


Fr. Antonie geb. Braun



1905 Leopold Buckenmaier + 1939


Fr. Antonie geb. Braun



1939 Antonie Buckenmaier + 1946



1946 Theodor Buckenmaier + 1989



1983 Friedrich Buckenmaier



2014 Julius Buckenmaier u. Friedrich Buckenmaier

roesslebraeu